Blog

Matthias Schäfer Webdesign

Top 5 Aspekte einer guten Webseite

Bei einer Webseite muss nicht nur das Design beachtet werden. Oft ist es so, dass eine Webseite zwar optisch gut aussieht, aber nicht das gewünschte Ziel erreicht. Das ist ärgerlich und Sie können das leicht vermeiden, indem Sie auf die folgenden 5 Punkte achten.

1. Klare Botschaft

Der Webseitenbesucher muss innerhalb der ersten 3 Sekunden erkennen, worum es auf der Seite geht. Wird ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung angeboten, oder sollen über die Webseite Termine für eine Praxis, Kanzlei etc. gebucht werden?

Am besten erreichen Sie das, indem Sie eine große Überschrift haben, wo Sie das klar kommunizieren. Das hilft nicht nur dem Webseitenbesucher, sondern auch Ihrem Ranking bei Google.

Es folgen zwei Beispiele, wie Sie diese klare Botschaft anhand einer großen Überschrift kommunizieren können.

Klare Botschaft, Beispiel
Klare Botschaft, Beispiel

2. Aussagekräftiger Call To Action

„Call To Action“ kommt aus dem Englischen und steht für einen Handlunsaufruf. Die Webseite soll immer, wie bereits besprochen eine klare Botschaft vermitteln und der Call To Action ist, die, vom Webseitenbesitzer erwartet Handlung des Benutzers.

Ein Call To Action kann sehr vielfältig sein. In den meisten Fällen ist es ein Button mit dem Titel „Termin buchen“, „Tisch reservieren“, „Unterlagen anfordern“, „Referenzen zeigen“, „Jetzt kaufen“ oder „Hier eintragen“.Sobald der Webseitenbesucher auf den Button klickt wird er weitegeleitet und kann das gewünschte Ereignis ausführen.

Für einen Webseitenbesitzer ist es sehr wichtig klare Call To Actions zu verwenden, um den Besuchern eine klare Struktur vorzugeben und um schließlich sein Unternehmensziel zu erreichen.

Es folgt ein Beispiel von einem Restaurant, das aufruft eine Reservierung zu machen.

Richtige Call To Actions, Beispiel

3. Visualisierungen auf den ersten Blick

Eine Webseite hat immer ein bestimmtes Ziel für das Unternehmen (Terminbuchungen, Verkäufe, Anmeldungen…) aber auch für den Besucher. Dieser möchte sich einen ersten Eindruck von dem Unternehmen verschaffen und besucht deswegen die Webseite. Die Webseite ist somit eine „online Visitenkarte“ und soll Ihr Unternehmen so wiederspiegeln, wie es wirklich ist – professionell.

Dass der Besucher diesen Eindruck erhält zählen alle Punkte aus diesem Buch. Besonders wichtig sind allerdings Visualisierungen für den ersten Eindruck.

Zeigen Sie professionelle Bilder von Ihrem Unternehmen, Ihrer Praxis oder Ihrer Kanzlei aber gerne auch Videos, um einige Impressionen zu vermitteln.

Besonders gut dafür eignen sich sogenannten „Slider“, diese sind eine Art Bildkarussel und zeigen immer ein Bild oder Video für einige Sekunden und danach das nächste.

So können Sie viele Eindrücke vermitteln, ohne die Webseite unnötig mit Bildern „zuzupflastern“.

4. Wichtigste Informationen für den Besucher nach dem ersten Scrollen

Es ist wichtig, dass Sie dem Besucher schnellstmöglich die Informationen geben, die er sehen möchte. Vorteilhaft ist es, wenn gleich nach dem ersten Scrollen Ihre Telefonnummer und Anschrift zu sehen ist, da die Kontaktaufnahme so am einfachsten für den Besucher ist. Ebenfalls können dies die angebotenen Leistungen sein. Warum aber erst nach dem Scrollen und nicht gleich als Erstes? Am Anfang ist es wichtig ein gewisses Maß an Professionalität zu zeigen und so Vertrauen zu erwecken und das schaffen Sie am besten durch ein großes Hintergrundbild von Ihrem Unternehmen oder Team bzw. durch einen Slider mit mehreren Bildern.

Wichtigste Informationen nach dem ersten Scroll, Beispiel
Wichtigste Informationen nach dem ersten Scroll, Beispiel

5. Ihr Alleinstellungsmerkmal

Nach der klaren Botschaft und dem Handlungsaufruf ist es wichtig, dass in dem nächsten Abschnitt erwähnt wird, warum gerade Ihr Unterhmehmen / Ihre Dienstleistung gewählt werden sollte.

Was ist ihr Alleinstellungsmerkmal? Was ist bei Ihnen besonders?

Diese Information wird unter der Startseite angezeigt, sobald der Besucher herunterscrollt.

Beispiele dafür kann eine besondere Atmoshphäre oder Behandlungsmethode sein. Ebenfalls kann hier gut Erfahrungswerte mit eingabaut werden, falls das Unternehmen schon länger besteht.

Es folgt ein Beispiel von einer Kanzlei.

Klare Botschaft, Beispiel
Wichtigste Informationen nach dem ersten Scroll, Beispiel

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr
Geschäft für die Zukunft positionieren